Zahnmedizinische Fortbildung

Behandlung von Abrasionsgebissen

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass bei den meisten Patienten mit einer starken Gebissabrasion eine zurückhaltende, minimalinvasive Behandlung vorzuziehen ist. Bei diesen Patienten ist die Gefahr hoch, dass die Restaurationen frakturieren. Bei Patienten ohne direkten Behandlungswunsch scheint die Überwachung der richtige Weg zu sein, um dem Patienten den Prozess zu verdeutlichen. Wenn sich zeigt, dass die Abrasion (stark) zugenommen hat und die Präventionsmaßnahmen nicht zum gewünschten Ergebnis geführt haben, kann eine teilweise oder vollständige restaurative Rehabilitation gemäß dem sogenannten dynamischen Behandlungskonzept erfolgen. Auf jeden Fall sollte möglichst wenig gesunde Zahnsubstanz entfernt werden; vorzugsweise gelangt eine additive Restaurationstechnik zur Anwendung.


Gesamt 4 CME-Punkte


Teil 1 - 2 CME-Punkte

Wenn Sie Teil 1 dieses CME-Programms absolviert haben, können Sie

  • die Gebissabrasion benennen und die Ätiologie deuten
  • die Gebissabrasion erkennen (qualifizieren) und deren Ausprägungsgrad bestimmen (quantifizieren)

Teil 2 - 2 CME-Punkte

Wenn Sie Teil 2 dieses CME-Programms absolviert haben, können Sie

  • die Gebissabrasion überwachen
  • die im Einzelfall geeignete Behandlung auswählen
x